Home


Herzlich willkommen bei der Seelsorgeeinheit Graun im Vinschgau


Graun - Reschen - St. Valentin - Langtaufers


4 Pfarreien - vereint in Christus

Wo wird ein Gottesdienst gefeiert?


Alle Samstags- und Sonntagsgottesdienste, die in der Diözese gefeiert werden, können auf der neuen Webseite der Diözese einfach per Stichwort oder per Geolokalisierung gefunden werden. Auf Smartphones werden die Kirchen in der Nähe mit den jeweiligen Gottesdienstzeiten angezeigt.

(Klicken Sie auf die roten Positionsmarker).


Hier geht's zur neuen Gottesdienst-Datenbank der Diözese Bozen-Brixen.

BÜROZEITEN VON DON KLAUS:


Gerne biete ich regelmäßig unter der Woche die Gelegenheit an, mich im Pfarrhaus Graun auch besuchen zu können (für Hl. Messen, Tauf-, Ehe-Anmeldung usw. oder einfach zum Gespräch):


Dienstag:      10:00 – 11:00 Uhr

Donnerstag:  14:30 – 16:00 Uhr  Pfarrblatt-Redaktionsschluss!

Freitag:         10:00 – 11:00 Uhr


Telefonisch bin ich rund um die Uhr erreichbar unter 0473-633313

(der Anruf wird bei Bedarf auf das Handy umgeleitet).


KONTAKT


Seelsorgeeinheit Graun i. V.

Widumstraße 5

39027 Graun im Vinschgau


Hw. Msgr. Don Klaus Rohrer


Tel.:   0473-633313


E-Mail:  seelsorge-graun@rolmail.net

                  seelsorge-oberland@rolmail.net

Meine Lieben, Euch allen ein herzliches „Grüß Gott“ von eurem Pfarr-Administrator: Dieses Wort tönt so eigenartig, dass ich es am liebsten habe, wenn ihr einfach ‚don Klaus‘ zu mir sagt. Gerne bin ich von nun an für euch da als euer verantwortlicher Priester in der Seelsorgeeinheit.

"Einheit im Glauben heißt,

gemeinsam an einem Strang zu ziehen für das Reich Gottes."

 

Dieses Motto gilt weiterhin für unserer Seelsorgeeinheit. In diesem Sinne hoffe ich weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit aller Pfarreien und aller Gläubigen in unserer Seelsorgeeinheit und bedanke mich bei allen, die durch ihren Einsatz zu einer positiven Entwicklung unserer Seelsorgeeinheit beitragen, zusammen mit unserem Herrn Pfeifer Anton, Pfarrer i. R., der sich dazu bereit erklärt hat auch weiterhin Gottesdienste zu feiern und kirchliche Feiern abzuhalten und dadurch eine große Unterstützung für mich darstellt.


Gruß und Segen, euer don Klaus.

SEELENROSENKRANZGEBET in der gesamten SEELSORGEEINHEIT GRAUN

um 20.00 Uhr 



Die Seelenrosenkränze beginnen in Zukunft in allen 4 Pfarreien immer jeweils um 20.00 Uhr – im Sommer und im Winter. Falls eine Hl. Messe zur gleichen Zeit eingeplant gewesen wäre, so wird diese in Reschen bzw. St. Valentin zeitlich verschoben werden, und in Graun bzw. Langtaufers ausfallen.

Wenden Sie sich zuerst an unseren Herrn Pfarrer (Don Klaus). In St. Valentin wird Ihnen eine Trauermappe gebracht, die weitere nützliche Informationen enthält.

Priester rufen, für alle 4 Pfarreien Don Klaus (Sterbegebete, Termin und den Ort der Beerdigung vereinbaren, eventuell hl. Messen.)

Arzt rufen - Der Gemeindearzt stellt die ärztliche Bescheinigung aus; den Verstorbenen ankleiden und Verwandte informieren

Sterbeglöcklein: wer läutet?

Bestattungsunternehmen beauftragen (Foto für den Parte-Zettel bzw. das Sterbebild, Sarg, Kreuz, Parte-Zettel (Todesmitteilung))

Ärztliche Bescheinigung bei der Gemeinde abgeben - Es kann sein, dass das auch das Bestattungsunternehmen übernimmt.

Beerdigungsbewilligung (stellt die Gemeinde aus) beim Pfarrer abgeben.

Aufbahrung - zu Hause oder in der Leichenkapelle? Aufbahrungsort herrichten (lassen), Blumen, Kerzen, Weihwasser etc.

Einsargung und Transport des Sarges zum Aufbahrungsort müssen vom Bestatter gemacht werden.

Grab: Setzen Sie sich mit dem FriedhofsKomitee in Verbindung - wer öffnet das Grab? Wo ist das Grab? Schneeräumung erforderlich?

Blumen und Kränze organisieren - falls dies nicht vom Bestattungsunternehmen erledigt wird

Seelenrosenkränze Wo und wann werden sie gebetet? Vorbeter kontaktieren.

Ministranten

Sargträger

Kreuzträger

Lichtträger

Kerzenträger

Kranz- und Blumenträger

Musikalische Umrahmung (Chor/Organist, Volksgesang (wer stimmt an)? Musikkapelle, Bläser, Sänger oder  Musikanten von auswärts?

Welche Vereine, Gruppen und Verbände nehmen an der Beerdigung teil?

Sind außer dem Pfarrer noch weitere Priester oder Diakone eingeladen?

Partezettel aushängen, Sterbebilder aufliegen lassen, Kerzen und Weihwasser ok?

Wegverlauf der Beerdigung klären, ist eine Verkehrsregelung notwendig, wer übernimmt den Ordnungsdienst? Freiwillige Feuerwehr?  Falls die Hauptstraße benützt wird: Carabinieri verständigen!

Wo ist die Einsegnung?

Wer stellt den Lebenslauf und die Fürbitten zusammen, wer sucht die Lesung aus und wer liest die Texte jeweils in der Kirche vor?

Wer sucht einen passenden Text als Meditation nach der Kommunion und wer liest ihn vor?

Wer betreut die Lautsprecher?

Wer dankt am Schluss des Gottesdienstes und wem wird gedankt?

Eventuell Trunk organisieren

Die Spenden können dem Pfarrer oder dem Seelsorger gegeben werden und werden in Zukunft auf dem Pfarrblatt veröffentlicht.

Die Beerdigungsspesen sind beim Pfarrer abzugeben.

GEDÄCHTNISSPENDEN BEI STERBEFÄLLEN


Der Brauch der Gedächtnisspenden ist sehr schön und zeugt von edler, gläubiger Haltung gegenüber dem Sterben unserer Lieben. Das

Gebet für die Verstorbenen, insbesondere die Feier der Hl. Messe, ist eine sehr tiefe und tröstliche, hoffnungsvolle Art der Verbundenheit über den Tod hinaus.


Damit alle ähnlich behandelt werden können, feiert man in der entsprechenden Pfarrei jeweils 11 mal eine Hl. Messe (eine pro Monat) im ersten Jahr nach dem Todesfall, dann übernimmt die Familie mit dem Jahrtag weitere Messen, die man für die betreffenden Verstorbenen feiern möchte. Die Mess-Stipendien für die 11 Hl. Messen werden vom Spendengeld abgedeckt – was übrig bleibt an Spenden, oft ist der Gesamtbetrag mehr als diese 110 Euro, geht an die Kirchenkasse und ist jeweils für Auslagen zum Unterhalt der Kirchen, wie auch ca. zwei Drittel der Kirchenopfer während des Jahres, bestimmt. Vielleicht dienen dem einen oder andern Leser diese Informationen: Als Verantwortlicher wollte ich darauf hinweisen und möchte mich auch bedanken, für all das Gute, das in diesem Sinne mit den Gedächtnis-Spenden geschieht: Vergelt’s Gott.


Euer Pfarrer Don Klaus

Hw. Silvester Laimer ist am Mittwoch, 19. Juni 2019,

im Alter von 84 Jahren verstorben.



Er war von 1992 bis 2002 Pfarrer in

St. Valentin a.d.H.


Möge er ruhen in Gottes Frieden.


Zur Traueranzeige

Foto: Diözese Bozen-Brixen

Termine:

Erstkommunion:

Die Erstkommunion findet in Zukunft im Normalfall  jeweils am Pfingstmontag in Reschen (2021, 2023...) und SV (2020, 2022...) statt, u. am darauffolgenden Dreifaltigkeitssonntag in Graun (2021, 2023...) und Pedroß (2020, 2022...). Änderungen aufgrund großer Kinderanzahl oder wegen Terminüberschneidungen sind stets möglich.


Firmung:

Die nächste Firmung findet voraussichtlich im Jahr 2024 statt, wobei bei der Vorbereitung der neue Firmweg der Diözese berücksichtigt werden muss.


Prozessionen:


Fronleichnamsprozession   (63 Tage nach Ostern)

Herz-Jesu-Prozession       eine Woche nach der Fronleichnamsprozession

St. Magdalena-Prozession  (ca. 22.Juli) in Hinterkirch

St. Anna-Prozession           (26.Juli) in Graun


Neue Kontakte bei Todesfällen in St. Valentin:

Koordinatorin St. Valentin:

Stecher Conny   0473 634 584 oder  347 575 4159

Singgruppe:   

Silke Plangger Noggler   

Obfrau: Mathilde Waldner     

Sterbeglocke und Mesner bei Beerdigungen: 

Habicher Peter, 340-159 78 47   

Heilige Messen lesen lassen:

Wenden Sie sich für St. Valentin und Reschen an Pfr. Pfeifer Anton


NEU für Graun und Langtaufers: an Don Klaus: Ich wäre sehr dankbar, wenn man dies nun so tun könnte, dass man mir die Informationen dazu (+ Spende von 10 Euro pro Messe) in einem Umschlag jeweils nach der Hl. Messe oder bei den Bürozeiten im Pfarrhaus übergeben könnte.

Ich benötige von euch dazu folgende Angaben:

- Namen der Person(-en) für die man die Hl. Messe feiern lassen will

- Ort, wo die Hl. Messe zu publizieren ist (da ich noch nicht weiß, wer wo wohnt)

- und den Tag, den man wünschen würde (diese Wünsche können jedoch nicht immer garantiert eingehalten werden)


INFORMATION zu den  KIRCHENSAMMLUNGEN


Rund ein Viertel aller Kirchensammlungen sind überpfarrliche Kirchensammlungen und müssen jedes Jahr an das bischöfliche Ordinariat weitergeleitet werden. 2019 handelt es sich um folgende Sammlungen (die Daten erscheinen halbjährlich):



(1)   Sternsinger-Aktion                      Anfang               Jänner

(2)   Mediensonntag                            Sonntag,        27. Jänner

(3)   Solidarität Patronat KVW           Sonntag,        24. März

(4)   Kassian-Tschiderer-Werk           Sonntag,        31. März

(5)   Fastenopfer - Misereor               Karfreitag     19. April

(6)   Solidaritätsfonds für Priester    Sonntag,        28. April

(7)   Kath. Universität Mailand            Sonntag,        05. Mai

(8)   Peterspfennig                              Sonntag,        30. Juni

(9)  Christophorus-Opfer                    Sonntag,        im Juli

(10)  Bischöfl. Institut Vinzentinum     Sonntag,        im September

(11)  Weltmissionssonntag                    Sonntag,        im Oktober

(12)  Caritas-Sonntag                           Sonntag,        im  November

(13)  Adventopfer                                Sonntag,        im Dezember


Diese überpfarrlichen Sammlungen sind ein Zeichen der solidarischen Mitverantwortung, die wir als christliche Gemeinschaft unseren Mitmenschen gegenüber tragen.


Die restlichen Sammlungen bleiben in den jeweiligen Pfarreien und werden für die laufenden Ausgaben verwendet (Instandhaltung und Reparaturen, Versicherungen, Heizung, Strom, Kopien, Kerzen, Ölzweige, Weihrauch etc.).


Vergelt's Gott für jeden Beitrag!

DIÖZESE BOZEN-BRIXEN

VATIKAN

Informationen - Hilfe - Christliche Organisationen

Telefonseelsorge der Caritas, 24h Dienst: 840 000 481

Jugendtelefon Grüne Nummer: 8400 - 36366

Schuldnerberatung der Caritas - Meran: 0473 - 258 757

Diözese Bozen-Brixen

Diözese Innsbruck

Diözese Chur

Priesterseminar Brixen

Haus der Familie - Bildungshaus Lichtenstern

Cusanus Akademie - Tagungs- und Bildungsstätte der Diözese

Philosophisch-Theologische Hochschule Brixen

Vatikan

Wir sind bemüht, nur auf rechtlich einwandfreie externe Seiten zu verlinken und die Links aktuell zu halten, können hierfür aber keine Verantwortung bzw. Gewährleistung übernehmen. Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten auf extern verlinkten Webseiten. Sie liegen in der alleinigen Verantwortung der jeweiligen Betreiber oder Anbieter der Seiten. Die auf den extern verlinkten Seiten wiedergegebenen Inhalte müssen nicht zwingend unsere Meinung widerspiegeln.

 Diese Seite wird von den Pfarrgemeinderäten der Seelsorgeeinheit selbst betreut und privat finanziert.

E-Mail Homepage:    kontakt@seelsorgeeinheit-graun.it

Die Seite verwendet keine Cookies.


Seelsorgeeinheit Graun i. V.

Widumstraße 5, 39027 Graun im Vinschgau

Hw. Msg. Don Klaus Rohrer

Tel.:  0473-633313

E-Mail:  seelsorge-oberland@rolmail.net